Seit Wochen kocht die Stimmung im Regener Ortsteil „Poschetsried" über. Hintergrund sind die Pläne des Pensionsbesitzers Baptist Falter, aus dem vorübergehenden Notaufnahmelager für Asylbewerber eine langfriste, dauerhafte Einrichtung zu machen. Der Vertrag mit der Regierung von Niederbayern ist bereits unter Dach und Fach. Die meisten Poschetsrieder sind vor allem wegen der befürchteten Zahl von Asylbewerbern verunsichert. Bei einem runden Tisch am Montagabend bestand also jede Menge Klärungsbedarf.