Spektakuläre Bilder hat es am frühen Donnerstagmorgen im Straubinger Hafen gegeben. Dort traf nach einer quasi „Weltreise" aus Nordrhein Westfalen der Originalnachbau eines Donaufschiffes per Schwertransporter ein. Natürlich sollte das historischen Schiff nicht auf dem „Trockenen" bleiben, sondern zurück an seinen Bestimmungsort: Die Donau!