Am Donnerstag hat die Regierung von Niederbayern alle Landräte und Oberbürgermeister zu einem Treffen eingeladen. Dabei ging es um die aktuelle Situation bei der Unterbringung von Asylbewerbern. Mit dem so genannten „Winterplan" der Bayerischen Staatsregierung sollen weitere 30.000 Plätze in ganz Bayern für die etwaige Unterbringung von Asylbewerbern geplant werden. Wie viele davon tatsächlich benötigt werden, ist aber noch unklar. Fest zu stehen scheint nur eins: Frankenried in der Gemeinde Geiersthal bleibt bei der Planung außen vor.