Protestaktion – Flüchtlinge aus dem Deggendorfer Transitzentrum gehen auf die Straße!

Bereits am Wochenende haben die Flüchtlinge aus dem Transitzentrum in Deggendorf für Schlagzeilen gesorgt. Laut eigenen Angaben sind rund 200 der Asylbewerber am Samstag in einen Hungerstreik getreten. Der Auslöser für die Aktion war eine geplante Abschiebung eines Menschen aus Sierra Leone. Am Mittwoch fand der Streik mit einer Demonstration durch ganz Deggendorf seinen vorläufigen Höhepunkt.