Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

150 Jahre Straubinger Tagblatt

„Wenn ich zu entscheiden hätte, ob wir eine Regierung ohne Zeitungen oder Zeitungen ohne eine Regierung haben sollten, würde ich ohne Zögern das letztere vorziehen.“ Kein geringerer als der ehemalige deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher beschreibt so die Bedeutung des Schwarz auf Weiß Gedruckten. Immerhin werden in der Bundesrepublik pro Tag mehr als 22 Millionen Tageszeitungen gekauft und gelesen. Und dazu gehört seit mittlerweile 150 Jahren auch das Straubinger Tagblatt. Eine Heimatzeitung, der heute Mittag sogar der Bundespräsident Christian Wulff seine Ehre erwies.