Adam macht Druck

Der Regener Landrat Michael Adam hat die Leitende Oberstaats-anwältin Kunigunde Schwaiberger in einem Brief dazu aufgefordert, zumindest ein Zwischenergebnis im Fall Wölfl zu veröffentlichen. Nach fast einhundert Tagen im Amt fordert Adam nun endlich Resultate von der Deggendorfer Staatsanwaltschaft. Der SPD-Landrat hatte im Wahlkampf eine schonungslose Aufarbeitung der Vorfälle versprochen. Nun will er zumindest mit dem an die Medien gehen, was er amtsintern selbst herausgefunden hat. Beispielsweise gebe es Ungereimtheiten bei Kunstwerken, die der frühere Landrat für das Landratsamt Regen erworben hatte.