Afghanistan im Fokus – DONAU TV im Gespräch mit Regener Soldat

Fast zwei Jahre lang hatte die Bundeswehr keinen Toten mehr in Afghanistan zu beklagen – bis zum vergangenen Wochenende. Bei einem Einsatz gegen die Taliban war im Norden in der Unruheprovinz Baghlan ein Soldat der Elitetruppe KSK ums Leben gekommen. Der Tod des Soldaten erinnert auf tragische Weise an die Gefahren der Mission. Gefahren, auf die sich auch die Regener Grenadiere vor ihrem 2. ISAF-Einsatz ab Juli einstellen müssen. Wir hatten erst vergangene Woche beim Verabschiedungsappell in der Bayerwaldkaserne Gelegenheit, mit Stabsfeldwebel Michael J. über den bevorstehenden Einsatz am Hindukusch zu sprechen.