Aufruf zur Jagdstörung – Aktivisten wollen Wolfssuche behindern (Bayer. Wald)

Mit Pauken und Trompeten – Aktivisten wollen Wolfabschuss verhindern!

Die Suche nach den entlaufenen Wölfen aus dem Freigelände des Nationalparks Bayerischer Wald zieht immer weitere Kreise. Von den ursprünglich sechs Tieren sind mittlerweile noch drei in freier Wildbahn unterwegs. Die Suchmaßnahmen laufen auf Hochtouren – die Nationalparkverwaltung versucht mit allen Mitteln, die Wölfe wieder einzufangen. Doch nicht alle sind mit der Vorgehensweise der Nationalparkverwaltung einverstanden – nun haben sich Aktivisten zu Wort gemeldet, die die Suche nach den Wölfen bewusst stören möchten.