Bayer. Eisenstein im Wandel – Neuerungen tragen zur Belebung des Bayerwaldgrenzortes bei

Im Wandel – In Grenzgemeinde Bayerisch Eisenstein tut sich was!

Als vor etwas mehr als 27 Jahren der Eiserne Vorhang fiel, da erwachte die kleine Gemeinde Bayerisch Eisenstein zum ersten Mal aus ihrem Dornröschenschlaf. In den Jahren danach kamen immer mehr Touristen in die Grenzregion, die Infrastruktur wurde ausgebaut – es ging aufwärts! Leider hielt der Trend nicht lange an: Ehe sich die Verantwortlichen versahen, ging es schon wieder abwärts: Die Schule wurde geschlossen, der Investor fürs Arber-Wellenbad suchte das Weite und schließlich verließen immer mehr Einwohner den Grenzort. Bayerisch Eisenstein versank erneut in den Dornröschenschlaf – vorübergehend. Jetzt endlich – so scheint es – kommt neuer Schwung in die Gemeinde!