Diskussion um Videoüberwachung an Bahnhöfen (SR)

Präventiv? – Videoüberwachung an niederbayerischen Bahnhöfen! Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat in dieser Woche mit Forderungen nach mehr Videoüberwachung Diskussionen ausgelöst. Bahnhöfe, Züge, S-Bahnen und U-Bahnen in Bayern sollten vor allem in Großstädten noch flächendeckender mit Kameras ausgestattet werden. Die Videoüberwachung schrecke potentielle Täter ab, verbessere und beschleunige nötige Hilfe und erleichtere Ermittlungen, so Herrmann. Datenschützer sind skeptisch: Es sei völlig unklar, ob und wie Video-Überwachung und rückläufige Kriminalitätszahlen zusammenhängen. Eine Bestandsaufnahme aus Niederbayern-Sicht.