Eishockey: Deggendorfer SC in Regensburg (Regensburg)

Der – wenn auch ungewollte – Neue-Besen-Effekt hat gewirkt beim Deggendorfer SC. Nach dem Rücktritt von Jiri Otoupalik gewann der DSC seine beiden ersten Spiele unter der Regie von Christian Zessack eindrucksvoll und meldete sich damit zurück im Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation. Zum Ausruhen war aber trotz des spielfreien Freitags keine Zeit, denn die Konkurrenz punktete fleißig und so sollte auch beim schon lange feststehenden Hauptrundenmeister EV Regensburg gestern Abend etwas Zählbares her. Allerdings standen sich die Deggendorfer dabei selbst im Weg…