Eröffnung Römerabteilung

Es war ein Freitagnachmittag vor 62 Jahren, der als einer der bedeutendsten Tage in die jüngere Geschichte der Gäubodenstadt einging: am 27. Oktober 1950 wurde bei Aushubarbeiten in Alburg der Römerschatz entdeckt! Seitdem sind die gefundenen Paraderüstungen ein absolutes archäologisches Highlight, das jährlich tausende Besucher in die Gäubodenstadt lockt. Zum 50jährigen Fundjubiläum im Jahr 2000 wurde die Präsentation des Römerschatzes im Gäubodenmuseum überarbeitet und neu konzipiert. Das war gleichzeitig der Auftakt für eine Neuaufstellung der gesamten Römerabteilung. 12 Jahre später ist diese nun endlich abgeschlossen.