Fortsetzung im Prozess „Erntehelferin tötet ihr Kind“ vor Landgericht DEG (DEG)

Knapp 20 Monate nach dem Tod eines Säuglings in Niederbayern muss sich die Mutter nun erneut wegen Totschlags verantworten. Die Rede ist von einer damals 24-Jährigen Polin, die zu dieser Zeit als Erntehelferin bei Plattling beschäftigt war. Das Landgericht Deggendorf hatte die Strafe wegen fahrlässiger Tötung zur Bewährung ausgesetzt. Gegen dieses Urteil hat die Staatsanwaltschaft Revision eingelegt. Nun wird erneut verhandelt.