Gäubodenvolksfest – Einstimmung und Jubiläumschronik (SR)

Das Gäubodenvolksfest oder besser gesagt „A Trumm vom Paradies“ – wie es der Heimatdichter Max Peinkofer einst nannte, gibt es nunmehr seit 200 Jahren. Was 1812 als landwirtschaftliches Fest begann, hat sich bis heute zum zweitgrößten Volksfest Bayerns gemausert. Nachdem sich anfangs noch mehrere Städte in Niederbayern die begehrte Veranstaltung teilen mussten, gehört das Gäubodenvolksfest nun den Straubingern alleine. Und das lassen sie sich bestimmt auch nicht mehr nehmen.