grün – umweltfreundlich – fair? – Niederbayerns Landwirte und die neue EU-Agrar-Reform

In einer Demokratie sind Kompromisse unumgänglich. Das ist auch den Landwirten bewusst. Kritik gibt es dennoch aus allen Ländern zur neuen Agrarreform der EU-Kommission, die in der vergangenen Woche auf den Weg gebracht worden ist. Die Bauernverbände empfinden sie als zu starken staatlichen Eingriff und die Naturschützer verdammen sie als grünen Etikettenschwindel. Der Verbraucher hat bei der monatelangen Diskussion schon längst den Überblick verloren. Wie die niederbayerischen Bauern die Reform bewerten – wir haben nachgehakt!