Josefa Schmid CSU

Gebrodelt hatte es schon länger zwischen der Kollnburger Bürgermeisterin Josefa Schmid und ihrer Partei, der CSU. Schließlich war sie in den vergangenen Jahren gleich zweimal gegen die CSU bei Wahlen angetreten: bei den Bürgermeisterwahlen 2008 eben in Kollnburg und zuletzt bei der Landratswahl in Regen. Am vergangenen Donnerstag hat der CSU-Kreisverband in Regen nun reagiert und Josefa Schmid zur unerwünschten Person erklärt und ihr den Parteiaustritt nahe gelegt.