Kaminkehrer in Sachen „Feuerstättenschau“ unterwegs (Ndb.)

Seit dem 1. Januar gilt das neue Kaminkehrer-Handwerksgesetz. Demnach haben Hauseigentümer das Recht, einige Arbeiten von einem Kaminkehrer ihrer Wahl durchführen zu lassen. Messen und Kehren dürfen jetzt auch „freie“ Kaminkehrer, die jedoch sachkundig sein müssen. Andere Aufgaben wie beispielsweise die so genannte „Feuerstättenschau“ obliegen aber weiterhin dem Bezirksbevollmächtigten Kaminkehrermeister. Doch um was genau geht es bei dieser Feuerstättenschau? Wir haben nachgefragt!