Letzter Gottesdienst – die evangelische Gemeinde in Bayerisch Eisenstein hat keine Kirche mehr

Die Grundschule ist seit Jahren dicht, das Arber-Wellenbad eine Bauruine und der ortseigene Dorfladen hält sich soeben noch über Wasser. Knapp über 1.000 Einwohner leben heute noch in Bayerisch Eisenstein am Fuße des Großen Arbers. Doch mit jedem Jahr sinkt die Einwohnerzahl und die Liste der Negativ-Schlagzeilen setzt sich weiter fort: Am Sonntag fand nun der letzte evangelische Gottesdienst im „Haus der Begegnung“ statt.