Michael Lerchenberg liest in Zwiesel

Knapp 2 Wochen ist es her, dass auf dem Münchner Nockherberg erstmals eine Frau den Politikern die Leviten gelesen hat: die Geiselhöringerin Luise Kinseher. Und die Kritiken zu ihrer Premiere als „Bavaria“ fielen eigentlich ganz gut aus. Luise Kinseher darf wohl wiederkommen. Ihr Vorgänger, Michael Lerchenberg, durfte vor einem Jahr nicht mehr – nach heftiger Kritik an seiner Fastenpredigt nahm er seinen Hut. Darüber und über seine mehr als 25 Jahre auf dem Nockherberg, hat er jetzt ein Buch geschrieben.