Öberauer Schleife

Das Thema „Hochwasserschutz an der Donau“ hat in diesen Tagen einen hohen Stellenwert. Die Frage, welcher Flutpolder für die Öberauer Donau-Schleife bei Straubing genutzt werden soll, wurde monatelang in einem Raumordnungsverfahren der Regierung von Niederbayern geprüft. Zwei unterschiedlich große Alternativen standen zur Wahl. Bei einer Pressekonferenz im Rathaus Straubing wurde jetzt der Schleier gelüftet.