Podiumsdiskussion um die Zukunft des AKW ISAR – Rückbau bis voraussichtl. 2030 (Niederaichbach)

Viele Fragen – der Rückbau des Kernkraftwerks Isar I!
Auch, wenn das Thema in den Medien nicht mehr so stark vertreten ist: Die Menschen in und um Fukushima leiden noch heute unter den Folgen der Reaktorunfällen im dortigen Kernkraftwerk. Unmittelbar danach, im März 2011, beschloss die Bundesregierung die Energiewende und den damit beschleunigten Ausstieg aus der Kernenergie. Acht Kernkraftwerke in Deutschland gingen damals vom Netz. Darunter auch Isar I bei Landshut. In Essenbach hat nun am Mittwoch der Energiekonzert E.ON den aktuellen Fahrplan für den Rückbau des Kernkraftwerks Isar I vorgestellt.