Schnelle Hilfe – KARL Bau stellt neue Notunterkunft im Landkreis Deggendorf im Eiltempo auf!

Mit bis zu 24 Grad auf dem Thermometer toppt der November alle Rekorde seit Anbeginn der Wetteraufzeichnungen. Der angekündigte strenge Winter wird wohl noch ein Weilchen auf sich warten lassen. Ein Glück für die tausenden Flüchtlinge, die sich derzeit noch auf der Balkanroute Richtung Europa befinden. Sie riskieren ihr Leben, dabei wissen die Verantwortlichen in den Grenzgebieten kaum noch, wo sie die Menschen in den Wintermonaten unterbringen sollen. Alternativen wie Traglufthallen sind mittlerweile echte Mangelware. Doch mal eben schnell neu bauen? Das geht tatsächlich. Bestes Beispiel: eine Massivbaulösung im Industriegebiet Michaelsbuch, die bereits ab Mittwoch realisiert werden soll.