Stadt Zwiesel trennt sich von städtischen Einrichtungen

Schon im Mai 2010 hat der Stadtrat in Zwiesel beschlossen sich von einigen Städtischen Gebäuden zu trennen. Die Verkäufe solle in die leeren Kassen der Stadt wieder etwas Geld bringen und gleichzeitig will man damit Unterhaltskosten sparen. Denn Häuser wie die Jugendherberge oder das frühere Wohnheim in der Maria-Ward-Straße stehen seit langem leer müssen aber trotzdem bewirtschaftet werden. Über ein halbes Jahr nach dem Beschluss, gibt es jetzt Interessenten.