Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Straßensanierung verpennt

Wer bei uns in der Region viel mit dem Auto unterwegs ist, kennt sie bestimmt zur genüge und würde am liebsten einen großen Bogen um sie machen – die holprigen Staats- und Kreisstraßen. Was nicht im Zuge des staatlichen Konjunkturpakets II oder des alljährlichen Förderbescheids des Regierungsbezirks saniert wurde, bleibt meist ein Schrecken für die Fahrer und ihr Vehikel. So wie die Kreisstraße DEG 10 in Hengersberg. Und das, obwohl sie eigentlich schon seit 1994 Schlagloch frei sein könnte.