Talk Franz Leibl, aktueller Stand Suche nach entlaufenen Wölfen (Ludwigsthal)

Seit Montagabend ist es amtlich: Die am Freitag aus dem Wolfsgehege des Nationalparks Bayerischer Wald entwichenen Wölfe wurden offensichtlich absichtlich in die Freiheit entlassen. Das hat das Polizeipräsidium Niederbayern in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Mittlerweile wurde ein polizeiliches Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt eingeleitet. Von den 6 entlaufenen Wölfen sind nur noch drei in der Region unterwegs. Einer wurde von der Waldbahn erfasst und tödlich verletzt, zwei weitere mussten abgeschossen werden. Wir haben uns am späten Montagnachmittag mit Nationalpark-Chef Franz Weigl über den aktuellen Stand der Dinge unterhalten.