Umweltminister Huber besucht Deich-Sanierungsmaßnahmen bei Metten (Lkr. DEG)

Bei einem Besuch in Metten hat Umweltminister Marcel Huber am Montag angekündigt, dass der Schwerpunkt der Hochwasserschutz-Maßnahmen an der niederbayerischen Donau liegen wird. Laut Huber sind alleine in diesem Bereich Ausgaben von etwa 600 Millionen Euro geplant. Damit diese große Aufgabe auch reibungslos ablaufen wird, gibt es aus den Reihen des Wasserwirtschaftsamtes jetzt extra einen neuen Donau-Beauftragten.