Pressekonferenz mit Bernd Sibler „Donau-Limes als UNESCO-Weltkulturerbe“ (Künzing)

Der sogenannte Donau-Limes: die ehemalige römische Militärgrenze entlang der Donau im heutigen Bayern und sechs weiteren Ländern. Der Traum vom Titel „Welterbestätte“ rückt immer mehr in greifbare Nähe. Zumindest, wenn es nach den beteiligten, bayerischen  Kommunen des länderübergreifenden Nominierungskomitees geht. Genau zwei Wochen ist es her, dass fristgerecht der über 2.300 Seiten starke Antrag auf Nominierung bei der UNESCO in Paris eingereicht wurde. Heute nun der aktuelle Zwischenstand darüber, wie es mit dem Traum von der ersten potenziellen UNESCO-Welterbestätte mit niederbayerischer Beteiligung weitergeht.