2 Jahre nach dem Jahrhunderthochwasser – Die Wirtschaft in Fischerdorf (DEG)

Nachgehakt! – Wie geht´s den Unternehmen in Fischerdorf zwei Jahre nach der Flutkatastrophe?

Vor fast zwei Jahren mussten über Nacht mehrere tausend Menschen in Stadt und Landkreis Deggendorf ihre Häuser verlassen. Der Damm an der Isar-Mündung hatte den Wassermassen nicht mehr standgehalten. Und auch der Not-Damm, der Fischerdorf retten sollte, wurde einfach weggeschwemmt. Der Deggendorfer Ortsteil Fischerdorf lief innerhalb weniger Stunden voll wie eine Badewanne. Das Ausmaß des Schadens war sowohl für die Privatleute als auch Geschäftstreibende katastrophal. Knapp zwei Jahre danach sind wir der Frage auf den Grund gegangen, wie geht es der Wirtschaft in Fischerdorf nach der Jahrhundertflut?