Grippewelle in Ostbayern – Aktueller Stand (DEG)

Alle Jahre wiederkommt…nicht nur das Christkind, sondern mittlerweile leider auch die allseits gefürchtete Grippewelle. War der Januar aufgrund der teils zu milden und feuchten Witterung ungewöhnlich ruhig in Sachen Influenza, schlägt sie nun umso härter zu. Allein sieben Grippetote in Bayern und in den vergangenen Tagen mehr als 17.000 Neuinfektionen deutschlandweit mit dem diesjährigen Virus. Das Szenario entsprechend angespannt: volle Notaufnahmen und Arztpraxen, dafür krankheitsbedingter Personalmangel, ja sogar Krankenhäuser, die extra Grippeabteilungen öffnen müssen. Magdalena Hofbauer hat nachgefragt.