Gut untergebracht in Landau – Übergangs-Zuhause für minderjährige Flüchtlinge

Seit dem Wochenende ist nun auch die Straubinger Ausstellungshalle A am Hagen eine Art „Übergangs-zuhause“ für fast 100 Asylsuchende. Doch in wenigen Tagen soll es auch für sie wieder weitergehen, in andere Notunterkünfte – wie es die Regierung von Niederbayern derzeit formuliert. Eine schier endlose Reise ohne absehbares Ende für die ohnehin oft traumatisierten Menschen. Dabei bemühen sich Behörden, Städte und Gemeinden, mehr als nur Notlösungen für sie zu finden. So, wie im Fall der neuen „Clearing Einrichtung“ in Landau an der Isar. Ein Ort, an dem ab Anfang November bis zu 12 minderjährige unbegleitete Flüchtlinge nicht nur ständige Betreuung, sondern endlich auch ein wenig Ruhe erfahren sollen.