Jung und innovativ – StartUp- Unternehmen im ländlichen Raum!

„Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer“ oder „Ich lehne es ab, anzuerkennen, dass es Unmöglichkeiten gibt“. Mit berühmten Sätzen wie diesen bleiben groß-industrielle Persönlichkeiten wie Henry Ford oder Thomas Edison noch heute im Gedächtnis vieler Unternehmer. Inzwischen sehen sich junge Startups jedoch neuen Herausforderungen gegenüber. Schnelllebig, instabil, diversifiziert: Das ist Entrepreneurship 2.0. Umso wichtiger ist es daher, ihnen schon von Anfang an Raum und Unterstützung für ihre Geschäftsideen zu geben. So, wie beim jährlichen Businessplanwettbewerb von „BayStartUP“, der am Dienstagabend in  Deggendorf einmal mehr zeigte: Der ländliche Raum bietet in Sachen Innovationsgeist den Metropolo-Regionen schon lange die Stirn.