Marsch der Solidarität

Irmengard Röhle ist eine außergewöhnliche Frau. Die dreifache Mutter aus dem Allgäu ist Frauenbeauftragte des Reservistenverbands. Nicht zum ersten Mal ist die Tochter eines ehemaligen Soldaten in einem Aufsehen erregenden Einsatz unterwegs. Mit ihren „Märschen der Verbundenheit“ will die 51-Jährige an die Soldaten der Bundeswehr im Auslandseinsatz erinnern. Unser Redakteur Simon Steininger hat sie auf ihrem Weg durch den Deggendorfer Raum begleitet.