Schmutziger Wahlkampf in Zwiesel

Schon am Sonntagabend wird feststehen, wer in Zukunft die Geschicke der Stadt Zwiesel leiten wird. Im ersten Wahlgang am 30. Januar schafften es die beiden Bürgermeisterkandidaten Eugen Stadler von der CSU und der parteilose Franz Xaver Steininger in die Stichwahl. Bisher verlief der Wahlkampf in Zwiesel betont fair, doch kurz vor dem alles entscheidenden Wahltag sorgt ein kürzlich öffentlich gewordener Brief für Aufregung.