Kerzenwallfahrt auf den Bogenberg – erstmals heuer mit Bischof Oster

Die Pfingstkerzenwallfahrt geht auf eine drohende Borkenkäferplage in den Wäldern von Holzkirchen Ende des 15. Jahrhunderts zurück. 75 Kilometer legen die Wallfahrer seitdem alljährlich zurück. Das letzte Stück auf den Bogenberg muss die 13 Meter lange und 50 Kilo schwere Pfingstkerze auch noch stehend den Berg hinaufgetragen werden. Mit dabei war heuer erstmals auch Bischof Stefan Oster.